Billige Reifen

Autoreifen günstig kaufen

Obgleich jeder Fachmann zu Qualität rät und davor warnt, billige Reifen zu kaufen, steigt sowohl die Anzahl der Billigmarken als auch deren Käuferkreis unaufhaltsam. Es drängt sich die Frage auf, ob die Autofahrer leichtsinniger und gleichgültiger werden, oder ob der billigste Autoreifen vielleicht doch nicht automatisch der schlechteste ist. Die wenigsten Menschen werden wohl einen billigen Reifen aus Überzeugung kaufen. Es sind die steigenden Lebenshaltungskosten und das sinkende Realeinkommen, die zum Kauf von Billigreifen nötigen. Bei Vielfahrern sicher eine Milchmädchenrechnung, bei vielen anderen dagegen nicht die schlechteste Lösung.

Reifen

Die an den Reifen gestellten Anforderungen stehen meistenteils im Widerspruch zueinander. Um diesen Ansprüchen gerecht werden zu können, werden immer aufwendigere Gummimischungen kreiert und neue Profilmuster entworfen. Reifen dieser Art sind zwar teuer, doch halten sie die Limousine auch noch bei Tempo 180 sicher auf der regennassen Autobahn und das bei einer langen Lebensdauer und niedrigen Verbrauchswerten. Im Gegensatz zu dieser Limousine steht der Stadtwagen, dessen Bordcomputer sich nicht daran erinnern kann, wann die Tachonadel das letzte Mal die 60-km/h-Marke überschritten hatte. Auch die Haltbarkeit und die Energieeffizienz des Reifens stellen bei diesem Pkw, der nur wenige tausend Kilometer im Jahr zurücklegt, kein Verkaufsargument dar. Ähnliches gilt für die Oldtimer und Cabriolets, die nur an sonnigen Wochenenden für eine kleine Spritztour aus der Garage geholt werden. Da viele Eigenschaften, die ein Reifen normalerweise erfüllen sollte, bei diesen Fahrzeugen nebensächlich sind, kann der Fokus auf die restlichen Eigenschaften gerichtet werden, die keine aufwendige Gratwanderung verlangen.

Den Wagen fährt nur meine Frau

Jeder Reifenhändler hört diesen Satz mit konstanter Regelmäßigkeit, wenn es um die Preisklasse des Reifens geht. Was immer die Männer damit meinten, Fakt ist, dass auch billige Reifen ihre Aufgabe genauso gut verrichten, wie teure Premiumreifen, sofern sie die wenigen Eigenschaften mitbringen, die von dem Einsatzzweck des Autos gefordert werden. Die Frage, welche Eigenschaften für den individuellen Einsatzzweck besonders wichtig sind, und welche Reifen diesen Erfordernissen gerecht werden, klärt ein Beratungsgespräch mit einem versierten Fachverkäufer. Dies muss nicht zwangsläufig beim Discount vor Ort stattfinden, denn auch die Reifendiscounter im Internet bieten inzwischen Beratungsgespräche per Telefon oder online im Chat an. Abgesehen von dem Vorteil, dass dies bequem von Zuhause aus stattfindet, haben die Onlinediscounter nicht nur eine besonders große Auswahl, sondern bieten die billigen Reifen obendrein noch besonders günstig an.

Es gibt also durchaus Fälle, in denen billige Reifen eine gleichwertige Alternative zu Qualitäts- oder Premiumreifen darstellen. Wird dagegen auf diverse Eigenschaften nur deshalb verzichtet, weil ein qualitativ höherwertiger Reifen das Haushaltsbudget sprengen würde, ist der Billigreifen definitiv die falsche Wahl. In diesem Fall fährt man nicht nur besser, sondern auch günstiger und sicherer, wenn man auf die Möglichkeit zurückgreift, einen hochwertigen Reifen zu finanzieren.

Mehr zum Thema